Materialien und Farben erleben und begreifen




Donnerstag, 22. Oktober 2009

Kleine Helfer

Im September brachte mir meine Nichte Anna die Herbstausgabe der Vogue Knitting von einer Reise in den amerikanischen Osten mit. Sie hatte diese Rundreise -USA und Canada- von ihren Eltern zum Abitur geschenkt bekommen und dabei an ihre liebe, wollsüchtige Tante gedacht. Darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut. Danke nochmal !!! Nun studiert das große Kind seit einer Woche hier in Dresden an der TU und ich habe jetzt fünf Jahre Zeit, sie für Wolle und all das, was man damit anstellen kann, zu begeistern. Inspiriert von einem Artikel in der Zeitschrift, kaufte ich diverse Perlen und Edelstahlseide. Entstanden sind dann 30 ganz verschiedene Maschenmarkierer: ...Einzelstücke und kleine Grüppchen...
...für den Spaß beim Stricken...
...für die Liebe zum Stricken...
...für natürliches Stricken...
Meinen Fundus aus Perlen habe ich noch längst nicht ausgeschöpft. Auch Draht und Quetschperlen sind noch ausreichend vorhanden. So freue ich mich auf eine neue Runde in absehbarer Zeit. Vorher werde ich jedoch die Bambusstäbchen von unserem gestrigen chinesischen Essen in Stricknadeln verwandeln. Ich hab da schon ein paar Ideen...

Kommentare:

  1. Ich find deine Maschenmarkierer toll!
    Und gespannt bin ich auf die Essstäbchen-Stricknadeln.
    Bis Sonntag!
    GLG
    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    schöne Maschenmarkierer hast du dir gebastelt. Auf die Eßstäbchen-Nadeln bin ich auch gespannt. Kann mir gar nicht vorstellen, dass man damit stricken kann.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen